wesen-charakter-heilige-birma-katze Wesen und Charakter der Heiligen Birma

Auch bei ihrem Wesen und ihrem Charakter gab es bei der Heiligen Birma wohl die perfekte Symbiose zwischen Siamkatze und Perserkatze.

Birma hat von Siamkatze und Perserkatze geerbt

So soll die Birma das menschenbezogen Wesen der Siamkatze geerbt haben. Und auch das sie gesellig-sozial sowie mäßig aktiv ist, verdankt sie wohl der Siam.

 

Der Perserkatze ist dann das Sanftmütige und Ruhe liebende Wesen anzurechnen. Trotz dieser Wesenszüge ist die Birma vom Charakter her aber eine gesellige Katze. Sie gilt als sehr sozial

Birma-Katzen lieben ihren Menschen

Die Birma liebt ihren Menschen. Das bedeutet aber auch, dass sie viel Zeit mit ihm verbringen möchte. Als verschmuste Katze benötigt sie ihre Streicheleinheiten und obwohl Heilig genannt, ist sich die Birma keineswegs zu schade, fehlende Streicheleinheiten und Schmusestunden auch einzufordern. Dabei geht sie konsequent vor, bleibt aber dennoch charmant.

 

Die Birmakatze ist gesellig und sozial und damit kein Einzelgänger. Wer den ganzen Tag außer Haus ist, sollte seine Katze so oder so nicht alleine und sich selbst überlassen, bei der Birma ist es noch mal notwendiger, sie sollte dann unbedingt einen Artgenossen an ihrer Seite haben.  (siehe auch Haltung Birmakatze)

Neugierig und zutraulich zuglich

Die Birma ist zudem sehr neugierig und, was vielen Menschen eben ganz besonders gefällt, sie ist zutraulich. Und das mögen wir, wenn eine zutraulich unsere Nähe sucht.

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion

Heilige Birma-Katze